Handyvertrag ohne Schufa Auskunft? Top Anbieter mit fairer Bonitätsprüfung!

UNSER TIPP: o2 Handyvertrag

Ihre Möglichkeiten: Ein Handy trotz Schufa erhalten

Richtige Smartphones sind teuer und gerade die neuesten Modelle können sich viele Kunden nur schwer auf einen Schlag leisten. Früher blieben in diesem Fall nur zwei Möglichkeiten bestehen: Wahlweise, Sie sparten einige Zeit, bis Sie sich das Smartphone leisten konnten, oder aber, Sie verzichteten auf die Mini-Computer und entschieden sich für ein günstiges Prepaid-Handy. Denn gerade, wenn Sie einen Eintrag in der Schufa hatten, erhielten Sie keinen Vertrag über ein Ratenzahlungsmodell. Mittlerweile hat sich das Blatt gewendet und Sie können heute selbst mit einem Eintrag in der Schufa ein Handy erhalten. Doch woran liegt das und wie kommen Sie zu Ihrem neuen Handy?

Handyvertrag trotz Schufa Eintrag - TOP Handys trotz Schufa

handyvertrag ohne schufa iphone samsung
Mit einer negativen Bonität ist es in der Vergangenheit unmöglich gewesen, einen günstigen Handyvertrag mit Wunschtarif zu wählen. Dieser Anbieter nimmt eine faire Prüfung der Schufa vor und gibt daher die Möglichkeit, trotz Einschränkungen in der Bonität und einem Eintrag in der Schufa ein Vertragsangebot zu nutzen. Die faire Bonitätsprüfung schafft Vorteile für alle Verbraucher und zeigt, dass kleine Probleme mit der Schufa und Eintragungen im Register nicht mit einer Ablehnung des Anbieters einhergehen. Wer trotz Schufa einen Handyvertrag buchen möchte, erhält ihn nach der erfolgten Zustimmung zu einer fairen Schufa Auskunft.

Handyvertrag ohne Schufa Auskunft

Die Schufa und das neue Handy - die Hintergründe

Eigentlich wurde die Schufa damals ins Leben gerufen, um Unternehmen hinsichtlich Zahlungsausfälle abzusichern. Zu der Zeit waren Ratenzahlungen noch relativ neu und unbekannt, in der Regel erhielten Sie Waren nur, wenn Sie sie vorab oder direkt beim Kauf bar zahlten. Allerdings verlangte die neue Marktwirtschaft frischen Wind - die Schufa entstand. Sie sammelte Daten von Bürgern und erhielten von Unternehmen und Banken Informationen, die in der Datenbank gespeichert wurden. Aus diesen Angaben konnte die Schufa ein Profil erstellen, das letztlich zu dem Score führte. Diese Vorgehensweise ist noch heute aktuell. Die Schufa wird bei Kontoeröffnungen informiert, weiß, ob Sie einen Kredit aufgenommen haben und wo Sie Leasingverträge abschließen. Zahlen Sie alle Kredite pünktlich zurück, entsteht ein positiver Eintrag. Kommen Sie in Verzug, kann ein schlechter Eintrag entstehen, der Ihren Score mindert. Sollten Sie sich nun ein neues Handy anschaffen wollen, fragt der Mobilfunkanbieter bei der Schufa an und holt eine Bonitätsprüfung ein. Diese besteht nur aus dem Punktwert, der jedoch aussagekräftig genug ist, um zu zeigen, ob Sie als zuverlässiger Kunde gelten oder nicht. Ein niedriger Score, der deutlich von der 100 abweicht, birgt für Unternehmen Risiken.

Allerdings hat sich das Bild der Schufa in den vergangenen Jahren gewandelt. Die Daten werden nicht regelmäßig gelöscht und ältere Einträge können Sie noch heute belasten. Gleichfalls zieht die Schufa offenbar weitere Daten mit heran, die nicht mit Ihrer finanziellen Situation in Verbindung stehen. Das alleinige Wohnen in einem von der Schufa als riskant gewerteten Stadtteil kann schon ausreichen - unabhängig davon, ob Sie in diesem Stadtteil eine alte Villa bewohnen, die Ihrer Familie bereits seit Jahrzehnten gehört.

Da den Handyanbietern dieser Umstand bewusst ist, wird zwar die Bonitätsabfrage bei der Schufa automatisch gestellt, ihr oftmals aber nicht mehr sonderlich viel Beachtung geschenkt. Was heißt das für Sie? Nun, Ihre Chancen, selbst bei einem Eintrag in der Schufa ein Handy zu erhalten, sind signifikant gestiegen.

Wie erhalten Sie trotz Schufa ein Handy?

Heute braucht niemand mehr direkt auf ein Handy verzichten, nur weil die Schufa nicht perfekt ist. Eine absolut sichere Möglichkeit, ein neues Gerät zu erhalten, ist immer noch die Barzahlung. Sie übergeben den Betrag, der Anbieter das Handy. Selbst online funktioniert diese Variante, da das Gerät erst nach dem Geldeingang versandt wird. Die Schufa wird in diesem Fall gar nicht involviert, da der Kauf per Vorkasse abgewickelt wird.

Ob der Sofortkauf für Sie infrage kommt, müssen Sie selbst entscheiden. Gerade die neuen Smartphones wie das iPhone oder die Galaxy-Reihe von Samsung sind in der Anschaffung sehr teuer. Viele Handynutzer wünschen sich daher die Ratenzahlung, damit sie nicht direkt mehrere hundert Euro auf einmal zahlen müssen. Handyanbieter haben sich auf diese Kunden eingestellt und bieten praktische Verträge über Handys an, die verschiedene Ratenzahlungsmodelle beinhalten. Häufig inkludieren die Verträge bereits einen Handytarif, sodass Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Sie wählen den zu Ihnen passenden Tarif aus, fügen das Handy hinzu, zahlen eventuell eine Anzahlung - und den Rest der Gerätekosten zahlen Sie über einen Aufschlag auf die monatliche Grundgebühr.

Kaufen Sie das Handy über einen solchen Vertrag, bezieht der Handyanbieter die Schufa mit ein und stellt eine Schufa-Abfrage. Glücklicherweise befinden sich die Anbieter in einem starken Konkurrenzkampf und verzichten nur ungerne auf neue Kunden. Zugleich steigt die Anzahl der Schufa-Einträge, sodass immer weniger Personen eine perfekte Schufa besitzen. Für Sie bedeutet das wiederum, dass Ihre Chancen auf ein neues Handy trotz Schufa deutlich steigen.

Verbessern Sie Ihre Chancen auf ein neues Handy

Sie haben es in der Hand, ob Sie schnell ein neues Handy trotz Schufa finden oder nicht. Denn selbst bei einem oder mehreren Einträgen in der Schufa können Sie bestimmen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer Zusage ist. Unsere Tipps rund um den Handykauf trotz Schufa:

• Wählen Sie einen bekannten Anbieter
• Nutzen Sie günstige Angebote
• Achten Sie auf neue Gerätegenerationen
• Schlagen Sie zum passenden Zeitpunkt zu

Sicherlich hatten Sie schon einmal einen Handyvertrag oder auch einen Vertrag über das Festnetz und DSL? Handyanbieter und gewöhnliche Telefonunternehmen überschneiden sich oft, sodass Sie leicht als bekannter Kunde gelten. Hatten Sie vorab einen Vertrag bei einem Unternehmen und zahlten Sie Ihre Rechnungen immer pünktlich, sollten Sie hier zuerst nach einem neuen Handy trotz Schufa schauen. Sie gelten als Bestandskunde, deren Bonitätsauskunft oftmals nur noch indirekt ausgewertet wird.

Gleichfalls sollten Sie die Preise der jeweiligen Handys miteinander vergleichen. Selbst Top-Smartphones wie die Galaxy von Samsung oder ein iPhone können, je nach Anbieter, unterschiedlich viel kosten. Geraten Sie an ein günstiges Angebot, können Sie eventuell sogar auf eine Ratenzahlung verzichten. Ist das Handy nicht im Tarif inkludiert, besteht noch eine andere Möglichkeit. Sie zahlen eine höhere Anzahlung oder verkürzen die Laufzeit der Ratenzahlung. So müssen Sie monatlich zwar mehr ausgeben, können das Gerät aber in sechs oder zwölf Monaten vollständig abbezahlen.

Die meisten Handyhersteller bringen zu festen Zeitpunkten im Jahr neue Modelle auf den Markt. Samsung stellt beispielsweise immer im Frühjahr ein Gerät aus der Galaxy-Reihe vor, Apple legt im Herbst mit dem iPhone nach. Die neuesten Modelle sind oft sehr teuer. Lassen Sie sie einfach links liegen und schauen Sie gezielt nach dem jeweiligen Vorgängermodell. Dieses gilt nun nämlich als veraltet und kostet praktisch über Nacht deutlich weniger. Für Sie hat diese Vorgehensweise noch einen weiteren Vorteil: Neue Geräte wurden zwar ausgiebig getestet, die letzte Testphase läuft aber beim Kunden ab. Sie wissen selbst, dass Handys in den ersten Monaten oftmals Fehler oder Softwareschwachstellen aufweisen. Kaufen Sie aber trotz Schufa ein Handy aus dem Vorjahr, erhalten Sie gleich nach der Inbetriebnahme sämtliche Updates, die diese Schwachstellen beheben. Die Fehler, mit denen die schnellen Käufer in den Anfangstagen leben mussten, werden Sie nicht mehr stören.

Zuletzt gibt es immer wieder Angebotszeiträume, in denen die Handys deutlich günstiger erhältlich sind. Spielen Sie mit dem Gedanken, sich ein neues Handy zuzulegen, sollten Sie über einen längeren Zeitraum die Preise des favorisierten Modells vergleichen und auch verschiedene Anbieter miteinbeziehen. Mit etwas Glück erhalten Sie das Handy trotz Schufa nun zu einem wirklichen Schnäppchenpreis.

Wir zeigen Ihnen den Weg zum Handy trotz Schufa

Auch auf unserer Seite können wir Ihnen nicht versprechen, dass Sie ein Handy ganz ohne Schufa erhalten, wenn Sie eine Ratenzahlung wünschen. Dies ist schlichtweg nicht möglich, da die Anbieter automatisch eine Abfrage bei der Schufa stellen. Was wir Ihnen jedoch sagen können ist, dass Sie trotz eines Eintrags in der Schufa guten Gewissens eine Vertragsanfrage stellen können. Wir präsentieren Ihnen auf unserer Seite Unternehmen, die sehr kulant mit der Bonitätsauskunft umgehen und Ihnen gerne entgegenkommen. Zwar gibt es keine Garantie, da der Umgang mit der Bonitätsprüfung stets der Einzelfallentscheidung unterliegt, doch stehen Ihre Chancen sehr gut. Günstige oder ältere Handymodelle, die weit unter 500,00 Euro kosten, sollten Sie mit unseren Tipps auf jeden Fall trotz Schufa erwerben können.