Handyvertrag ohne Schufa Auskunft? Top Anbieter mit fairer Bonitätsprüfung!

UNSER TIPP: o2 Handyvertrag

Der perfekte Handyvertrag trotz Schufa-Eintrag - Sie haben die Macht

Sie haben einen Schufa-Eintrag und müssen jetzt nehmen, was übrig bleibt? Aber nicht doch, werfen Sie die negativen Gedanken über Bord und schreiten Sie frohen Mutes voran. Es gibt durchaus die Möglichkeit, trotz eines Eintrags in der Schufa einen guten Handyvertrag oder ein Smartphone zu erhalten. Nicht allein das, Sie können sogar aus vielen Netzen, Anbietern und Tarifen auswählen und sich einen Handyvertrag suchen, der Ihren Bedürfnissen absolut entspricht. Das glauben Sie nicht? Wir beweisen Ihnen das Gegenteil.

Handyvertrag trotz Schufa Eintrag - TOP Handys trotz Schufa

handyvertrag ohne schufa iphone samsung
Mit einer negativen Bonität ist es in der Vergangenheit unmöglich gewesen, einen günstigen Handyvertrag mit Wunschtarif zu wählen. Dieser Anbieter nimmt eine faire Prüfung der Schufa vor und gibt daher die Möglichkeit, trotz Einschränkungen in der Bonität und einem Eintrag in der Schufa ein Vertragsangebot zu nutzen. Die faire Bonitätsprüfung schafft Vorteile für alle Verbraucher und zeigt, dass kleine Probleme mit der Schufa und Eintragungen im Register nicht mit einer Ablehnung des Anbieters einhergehen. Wer trotz Schufa einen Handyvertrag buchen möchte, erhält ihn nach der erfolgten Zustimmung zu einer fairen Schufa Auskunft.

Handyvertrag ohne Schufa Auskunft

Ihre Handytarife trotz schlechter Schufa

Mit einem Schufa-Eintrag brauchen Sie sich heute nicht mehr eingeschränkt fühlen. Der Markt an Mobilfunkanbietern und Marken ist so gewaltig, dass ein großer Konkurrenzkampf herrscht, der es Ihnen erleichtert, an einen neuen Handyvertrag zu kommen. Grundsätzlich wird zwar eine Bonitätsprüfung durchgeführt, die Unternehmen erfahren anhand Ihres Schufa-Scores also, dass ein Schufa-Eintrag vorliegt, eine Ablehnung erfolgt jedoch nur bei schwereren Fällen. Die Anzahl der Bonitätsprüfungen, die auf Schufa-Einträge hinweisen, ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen, zudem wurde bekannt, dass die Schufa Einträge nicht regelmäßig löscht und sich der Score auch aus anderen Gründen verschlechtern kann. Durch diese Unsicherheiten hinsichtlich der Berechnung des Punktestands riskieren viele Mobilfunkunternehmen lieber einen Vertragsabschluss, als dass sie auf alle Kunden verzichten, deren Schufa-Auskunft nicht perfekt ist. Einige Unternehmen sind zudem für ihren fairen Umgang mit Schufa-Einträgen bekannt. Diese Anbieter listen wir auf unserer Seite auf. Wählen Sie einen Handyvertrag bei einem dieser Unternehmen, stehen Ihre Chancen auf den Handyvertrag also extrem gut.

Welchen Handyvertrag sollten Sie trotz Schufa-Eintrag wählen?

Haben Sie einen Schufa-Eintrag, ist es immer ratsam darauf zu achten, dass keine weiteren folgen. Bezüglich eines Handyvertrags sollten Sie also auf Sicherheit setzen. Das bedeutet natürlich nicht, dass Sie Ihre eigenen Ansprüche hintenanstellen sollten. Der Markt an Handverträgen ist so reichhaltig, dass Sie als Handynutzer, der nur zwischendurch telefoniert, dafür das Internet aber täglich benutzt, ebenso einen guten Tarif finden, wie ein Vieltelefonierer. Überlegen Sie sich im Vorfeld folgende Punkte:

• Telefonieren Sie viel?
• In welche Netze telefonieren Sie?
• Können Sie das WLAN nutzen?
• Wie oft gehen Sie ins Internet?

Die ersten beiden Fragen befassen sich mit Ihrem Telefonverhalten. Rufen Sie nur zwischendurch auf andere Handys an und halten Sie Ihre Telefonate relativ kurz, könnten Sie durchaus mit einem Handyvertrag trotz Schufa-Eintrag zurechtkommen, der Freiminuten beinhaltet. Diese beginnen bei rund 60 freien Einheiten im Monat und können bis zu 300 Freiminuten hinaufgehen. In diesem Fall zahlen Sie wieder nur die Grundgebühr, sofern Sie Ihre Freiminutengrenze nicht übersteigen.

Tipp: Achten Sie darauf, dass Ihr Vertrag nicht nur Freiminuten hat, sondern eine Flatrate ins eigene Netz. Telefonate in das Netz, beispielsweise bei einem Tarif von Base, gehen nicht von den Freiminuten ab.

Die weiteren Fragen befassen sich mit dem mobilen Internet. Das ist gerade bei Smartphones absolut wichtig. Haben Sie tagsüber keine Möglichkeit, das freie WLAN auszunutzen, sollten Sie auf ein größeres Datenvolumen achten. Ansonsten zahlen Sie zwar nicht unbedingt mehr, müssen aber mit einer deutlich langsameren Geschwindigkeit leben. Zudem gehen viele Anbieter hin und stellen eine Datenautomatik zur Verfügung, die sofort greift, sobald Sie Ihr eigentliches Datenvolumen aufgebraucht haben. In diesem Fall zahlen Sie am Monatsende die Grundgebühr plus die Gebühren für das zusätzliche Datenvolumen.

Gibt es trotz Schufa-Eintrag ein Handy?

Längst ist es gängig, dass Sie einen Handytarif abschließen und direkt ein Handy zum Vertrag erhalten. Zwar zahlen Sie zu Vertragsbeginn nur einen Anzahlungsbetrag, der oft gerade einmal einen Euro beträgt, die Kosten für das Handy oder Smartphone begleichen Sie nachfolgend aber mit jeder Handyrechnung bis zum Ende der Vertragslaufzeit. Die monatliche Rate wird nämlich auf die Grundgebühr aufgeschlagen.

Grundsätzlich ist es möglich, auch mit einem Schufa-Eintrag ein neues Gerät zu erhalten. Allerdings wird der eingeholten Bonitätsprüfung nun ein genauerer Blick geschenkt. Das liegt daran, dass das Handy erst in Ihren Besitz übergeht, sobald Sie die letzte Rate gezahlt haben. Besonders einfach erhalten Sie das Gerät trotz Schufa-Eintrag, wenn Sie sich gar nicht auf die Ratenzahlung einlassen. Begleichen Sie die Gerätekosten direkt in einer einzelnen Zahlung und zahlen Sie monatlich tatsächlich nur die Grundgebühr. Ist Ihnen die Neuanschaffung und Zahlung auf einen Schlag zu hoch, können Sie natürlich versuchen, trotz Schufa-Eintrag einen Handyvertrag mit Inklusivgerät zu erhalten. Unsere Tipps:

• Vermeiden Sie neueste Modelle
• Suchen Sie nach guten Kursen
• Vergleichen Sie die Angebote
• Achten Sie auf Neuerscheinungen

Kommt ein Smartphone neu auf den Markt, ist der Handyvertrag mit Ratenzahlung preislich immer höher. Die neuen Modelle sind in der Anschaffung teuer, gerade, wenn Sie sich für ein iPhone oder ein Gerät aus der Galaxy-Reihe von Samsung entscheiden. Beachten Sie aber den vierten Tipp, können Sie deutlich sparen. Denn sobald ein neues Gerät einer Reihe erscheint, gehen die Preise der Vorgängermodelle deutlich zurück. Sie erhalten weiterhin ein sehr gutes und modernes Handy, zahlen aber monatlich weniger - und steigern Ihre Chancen auf den Vertragsabschluss trotz Schufa-Eintrag und der schlechten Bonitätsprüfung.

Die Preise für Handys zu vergleichen und einen Anbieter aus der Masse herauszufinden, der Ihnen einen guten Kurs bietet, ist das A und O. Je nach Anbieter unterscheiden sich die Kurse extrem und mit etwas Glück finden Sie sogar ein spezielles Angebot, Ihnen den Handyvertrag samt Handy zu sehr günstigen Konditionen anbietet.

Muss eine Bonitätsprüfung stattfinden?

Oftmals überlegen Handynutzer, die bereits einen Eintrag in der Schufa haben, ob sie nicht einen Anbieter finden, der vollständig auf die Bonitätsprüfung verzichtet. In der Regel gibt es solche Angebote nicht. Die Unternehmen sind mit der Schufa vernetzt und stellen automatisch eine Anfrage für die Bonitätsprüfung, sodass Sie als Kunde gar keinen Einfluss nehmen können. Allerdings gibt es Unterschiede, wie die Anbieter mit der Bonitätsauskunft umgehen. Einige kontrollieren die ausgegebenen Daten säuberlich, andere verzichten auf eine genaue Überprüfung und suchen bei Bedenken gemeinsam mit dem Kunden nach einer Lösung, die für beide Seiten passend ist.

Auf unserer Seite stellen wir Ihnen diese Anbieter vor. otelo, Base, 1und1 und simyo sind Mobilfunkanbieter, die für ihren sehr kulanten Umgang mit Schufa-Einträgen bekannt sind. Vergleichen Sie die Angebote und Handyverträge auf unserer Seite und stellen Sie einfach eine Vertragsanfrage. Wir sind uns sicher, dass auch Sie trotz eines Eintrags in der Schufa zu einem guten Handyvertrag gelangen, der Ihre Wünsche erfüllt.